Garten-Öle jetzt mit Nanotechnologie

Die Gori Holzöle schützen Holzoberflächen im Außenbereich jetzt noch besser gegen Feuchtigkeit. Hersteller Dyrup hat die Öle neu „aufgemischt“ und die Rezeptur mit Nanoforce Wasser-Stop-Technologie verbessert. Durch die Nano-Partikel zieht das Öl noch tiefer in die Holzporen ein. Die geölte Oberfläche wird so extrem wasserabweisend, Feuchtigkeit perlt einfach ab. Verfügbar ist die neue Formulierung ab Sommer 2009.
Mit seinem Gori Holzöle-Sortiment bietet Holzschutzexperte Dyrup individuell abgestimmte Pflege für unterschiedliche Holzarten im Außenbereich – von Teak, Eukalyptus, Lärche, Bangkirai und Douglasie bis hin zu Kiefer und Fichte sowie universell für alle Harthölzer. Durch den neuen Nano-Effekt verbessert sich die Schutz- und Pflegewirkung noch.
Die Nanoforce Wasser-Stop-Formulierung verleiht dem geölten Holz durch Antihaft-Komponenten eine äußerst wasserabweisende Oberfläche und somit langfristigen Schutz vor Nässe. Sie reduziert Schäden wie Durchfeuchtung oder Fäule und wirkt Rissbildung entgegen. Dabei verschließt das Öl die Poren nicht, sondern wirkt feuchtigkeitsregulierend. Auf diese Weise entsteht ein Membran-Effekt, wie man ihn zum Beispiel von der Sportbekleidung kennt.Click here to find out more!

Die Holzöle eignen sich für die Pflege von Terrassenböden, Gartenmöbeln, Sichtschutzzäunen und Ähnlichem. Sie schützen die Holzoberfläche ebenfalls gegen UV-Strahlung und beugen somit einer Vergrauung vor. Die Farbtöne der Öle entsprechen der natürlichen Farbgebung der jeweiligen Holzart. Durch den Ölauftrag wird diese aufgefrischt.
Zur Vorbehandlung bei Grünbelag empfiehlt sich der Gori Grünbelag-Entferner. Bei vergrauten Flächen kommt die Gori Holzbleiche zum Einsatz.